1234Fit - Gesund abnehmen ohne Diät !
1234Fit - Gesund abnehmen ohne Diät !

Hilfe – die Waage zeigt plötzlich viel mehr an!

 

Wer kennt das nicht? Da gibt man sich große Mühe beim Abnehmen, isst dann aber ein einziges Mal abends eine ordentliche Portion Nudeln und schon zeigt die Waage am nächsten Tag ein oder zwei Kilogramm mehr an. Ist das nicht gemein?

 

Gewichtsveränderungen haben eine starke Auswirkung auf unseren Gemütszustand, wenn wir Übergewicht abbauen wollen. Verlieren wir in wenigen Tagen ein paar Kilogramm, sind wir überglücklich. Geht es rasch in die andere Richtung, dann sind wir enttäuscht und stellen alles in Frage. Doch was steckt wirklich dahinter? Müssen wir die Gewichtsschwankungen ernst nehmen?

 

Die Antwort lautet ganz klar: Nein! Die Waage lügt zwar nicht, aber sie zeigt nicht an, wie sich die Gewichtsveränderung zusammensetzt.

 

Die kurzfristige Gewichtsschwankung ist immer eine Änderung im Wasserhaushalt. Und das ist einfach erklärt: Essen wir wenig, z.B. wenn wir fasten, dann zehrt unser Körper die Kohlenhydratvorräte auf. Wir besitzen einen Speicher von etwa einem halben Kilogramm Kohlenhydrate. Darin ist die vierfache Menge Wasser gebunden.

 

Nach zwei Tagen Hungern ist der Vorrat aufgebraucht und die Waage zeigt 2 - 3 Kilogramm weniger an: Kohlenhydratspeicher ½ Kilo + 2 Kilo eingelagertes Wasser. Auch wenn die Gewichtsabnahme positiv stimmt, sollte man also nicht vergessen, dass noch kein einziges Gramm Fett abgebaut wurde. Um ein einziges Kilogramm Fett abzunehmen, müsste eine durchschnittliche Person nämlich ganze vier Tage lang eine Nulldiät absolvieren.

 

Isst man ein- oder zweimal eine kohlenhydratreiche Speise (z.B. Nudeln, Pizza oder Brot), dann sind die Speicher wieder voll und das Wasser ist wieder eingelagert. Das erklärt, warum man nach einer Diät in wenigen Tagen wieder ein paar Kilos mehr drauf hat ohne tatsächlich Fett aufgebaut zu haben.

 

Auch eine Veränderung in der Aufnahme von Ballaststoffen kann zu Gewichtsschwankungen führen, da diese Kohlenhydrate ein Vielfaches ihres Eigengewichts an Wasser in unserem Körper binden (Danke an Lukas Lengi aus Wien für diesen Hinweis).

 

Schwankungen im Gewicht können Sie also getrost vergessen, der größte Teil ist immer eingelagertes Wasser. Interessant ist nur der langfristige Trend. Und am besten, da sind sich Ernährungswissenschaftler einig, ist es, wenn Sie langsam – z.B. ein halbes Kilo pro Woche - abnehmen. Das ist am besten für den Stoffwechsel. 

 

Danke, dass Sie sich für diesen Artikel interessiert haben!

 

Lust auf einen weiteren Artikel?

Sie sind interessiert und möchten loslegen?

Besorgen Sie sich das Buch 'Sanft abnehmen mit 1234Fit'. Hier geht es zur Bestellung auf Amazon

Tweets von 1234Fit @1234Fit
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 1234Fit - Dauerhaft fit in vier einfachen Schritten